Glück braucht Mut

Name: 
Sarah
Ort: 
Stuttgart

Das Thema "Glück" behandelte eine Kollegin von mir vor der Coronazeit in der Schule und bemalte gemeinsam mit den Kindern dazu Steine. Ich habe zwei geschenkt bekommen: Einer steht jetzt auf meinem Pult in der Schule, der andere auf Sichthöhe im Wohnzimmer. So habe ich diesen Spruch immer bei mir.
Er ist so kurz und doch voller Inhalt. Man muss ja nicht mutig den Mount Everest besteigen. Es langt ja, wenn man jeden Tag versucht, 1% mutig(er) zu sein, denn Glück setzt oft Veränderung voraus- und Veränderungen brauchen Mut. Dann wird am Ende auch alles gut.