Aktion 2014

Selber denken! Sieben Wochen ohne falsche Gewissheiten – Unter diesem Motto wollen wir Sie in der Fastenzeit 2014 raus aus fragloser Routine und halben Wahrheiten, zum Nachfragen und Neudenken locken. Mut und eine Portion Unvernunft braucht es, Gewohnheiten und Traditionen infrage zu stellen – im Job, in der Familie oder in der Kirche. Und wer gern nörgelt über zu wenig Grün in der Stadt oder blöde Kandidaten zur Wahl, ist aufgerufen den Zuschauerraum zu verlassen und selber etwas auf die Beine stellen. (Bild: © Katrin Binner)

Auf diesen Seiten wollen wir Sie dabei begleiten, mit Lesestoff, Anregungen und Kontakten zu anderen Aktiven. Verlassen Sie die festen Ufer falscher Sicherheiten, entdecken Sie Ihren eigenen Kopf und gebrauchen Sie ihn! Wir freuen uns auf eine bewegende Fastenzeit mit Ihnen! >> MEHR

Blick auf Ostern

„Selber bekennen!“ lautet das Motto der vorletzten Fastenwoche. Auch dabei sind wir gefordert, selber zu denken. Arnd Brummer, Geschäftsführer von „7 Wochen Ohne“, gibt einen Ausblick zum Ende der Fastenzeit.

Die evangelische Fastenaktion „7 Wochen Ohne"

Mehr als drei Millionen Menschen lassen sich jährlich mit „7 Wochen Ohne“, der Fastenaktion der evangelischen Kirche, aus dem Trott bringen. Sie verzichten nicht nur auf Schokolade oder Nikotin, sondern folgen der Einladung zum Fasten im Kopf: sieben Wochen lang die Routine es Alltags hinterfragen, eine neue Perspektive einnehmen, entdecken, worauf es ankommt im Leben. Seit mehr als 30 Jahren lädt „7 Wochen Ohne“ dazu ein, die Zeit zwischen Aschermittwoch und Ostern bewusst zu erleben und zu gestalten. Dieses Jahr unter dem Motto: "Selber denken! - Sieben Wochen ohne falsche Gewissheiten“.