Woche 5: Wahrhaftig leben

(1. Johannes 3,16–18)
fastenmail-5_0.jpg

Lena Giovanazzi

Sagen und Tun müssen zusammenpassen, damit wir glaubwürdig sind. Wenn es bei Lippenbekenntnissen bleibt, strafen diese unsere Reden Lügen. Wahrhaftig leben, das heißt lieben, nicht nur „mit Worten, mit der Zunge, sondern mit der Tat und mit der Wahrheit“.