Fastengottesdienst 2013

Riskier was, Mensch! 7 Wochen ohne Vorsicht

"Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste“, sagt der Volksmund. Und dafür hat er gute Gründe auf seiner Seite. Doch manchmal geht es darum, falsche Vorsicht beiseite zu lassen und etwas zu riskieren. Dann muss man auf jemanden zugehen, den Mund aufmachen, die eigene Meinung offen heraus sagen.

Im Eröffungsgottesdienst der bundesweiten Fastenaktion 2013 am 17. Februar in der Christuskirche in Fulda berichteten Mitglieder der Gemeinde und „7 Wochen Ohne“-Geschäftsführer Arnd Brummer vom Spannungsfeld zwischen Vorsicht und Risiko in ihrem Alltag. Und die Münchner Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler, Vorsitzende des Kuratoriums der Aktion „7 Wochen Ohne“, forderte in ihrer Predigt dazu auf, auch einmal die Komfortzonen der eigenen Bequemlichkeit zu verlassen. Für die musikalische Gestaltung sorgten der Kammerchor der Christuskirche unter Leitung von Brigitte Lamohr und der Liedermacher Frank Tischer. An der Orgel war Felix Ponizy zu hören.